Stark gekämpft und doch verloren

Gleich zu Beginn des Jahres gab es am 03.01.2016 für die F3 den ersten Fußball-Höhepunkt. Wir fuhren mit 9 Spieler zur Vorrunde der diesjährigen Hallenkreismeisterschaft nach Hermsdorf.

Wie erwartet, wurden es 5 schwere Spiele für unsere Jungs, da wir mit der jüngsten Mannschaft des Turniers angetreten sind.

Die ersten beiden Spiele verloren wir unglücklich jeweils mit 0:1. Dabei fielen die beiden Tore jeweils in der ersten Spielminute. Danach fanden die Jungs der F3 besser ins Spiel und konnten das knappe Ergebnis halten. Leider fehlte das letzte Quäntchen Glück beim Abschluss, zumal unsere Stürmer Tim und Bjarne den Anschlusstreffer jeweils mehrfach auf dem Fuß hatten.

Spiel 3 und 4 gegen Bad Lobenstein bzw. Grün Weiß Tanna verloren wir mit jeweils 3:0. Trotz einer sehr kämpferischen Leistung unsererseits konnten wir gegen die gut zwei Jahre älteren und deutlich größeren Jungs am Ende nichts ausrichten.

Für das letzte Spiel gegen die Mannschaft von Täler SV Ottendorf haben wir noch einmal alle Kräfte mobilisiert. Aufgrund der  Niederlage in der Kreisliga –Hinrunde im Oktober gingen wir mit großem Respekt in das Spiel. Dies nutzte Ottendorf aus, und konnte so mit 1:0 in Führung gehen. Trotzdem gaben unsere Jungs nicht auf und wurden am Ende durch zwei Tore von Tim mit dem hochverdienten Sieg belohnt.

Insgesamt konnte unsere F3 wieder mit einer sehr kämpferischen Leistung überzeugen. Hoch anzurechnen ist den Jungs, dass sie trotz der vier Niederlagen am Ende trotzdem nicht aufgegeben haben und sich so den Sieg gegen Ottendorf verdient haben.

Die Ergebnisse:

  1. FCT F3 – SV Grün Weiß Triptis    0:1
  2. FCT F3 – LSV 49 Oettersdorf      0:1
  3. FCT F3 – VfR Bad Lobenstein II  0:3
  4. SV Grün-Weiß Tanna  – FCT F3   3:0
  5. Täler SV Ottendorf – FCT F3       1:2

Für den FC Thüringen spielten:

Nico – Alfred, Felix J. – Otto, Bruno – Jannik (C), Oskar – Tim, Bjarne

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *